head

start
medienkonzept

 

 

Die Dortmunder Realschulen präsentieren sich als Schulform mit verlässlichen Standards in den unterschiedlichsten Bereichen ihrer Ausbildung. Das gemeinsame Rahmenmedienkonzept soll einen Lernstandard sicherstellen und zugleich die notwendigen Modifizierungen an die Bedürfnisse und Gegebenheiten an den Standorten ermöglichen.

Die neuen Technologien durchdringen mehr und mehr alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Schülerinnen und Schüler nutzen Medien in immer stärkeren Maß. Die Zukunft der Gesellschaft ist gekoppelt an ein leistungsfähiges Bildungs-/Schulsystem, das allen Schülerinnen und Schülern gleiche Chancen bietet, Medienkompetenzen zu entwickeln.

Medienkompetenz in allen Facetten ihrer Bedeutung - als technische, soziale und kulturelle Fähigkeit - wird für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wie für die berufliche Tätigkeit als Bildungsziel immer bedeutender.

Das vorrangige Ziel der Medienbildung an den Dortmunder Realschulen ist es, allen Lernenden eine fundierte kritische Medienkompetenz zu vermitteln, die ihnen ein sachgerechtes, kreatives und sozial-verantwortliches Handeln in einer von Medien geprägten Welt ermöglicht. Viele Schülerinnen und Schüler sind schon kompetent in einigen Bereichen der Handhabung der neuen Medien, aber über die Analysemethoden (Vergleichen mit der Realität, Beurteilen der Quellen, Manipulation durch Statistik …), die die notwendige kritische Distanz zu den Medieninhalten sichern helfen, verfügen sie in der Regel nicht.

Die angestrebte Medienkompetenz umfasst allgemein folgende Fähigkeiten:

Die Schülerinnen und Schüler erlangen Analyse- und Urteilsfähigkeit im Bereich der Gestaltungsmöglichkeiten, die in Medien Verwendung finden, also in der "Sprache der Medien", im Bereich der Einflüsse und Wirkungen von Medien auf den Einzelnen und auf die Gesellschaft, im Bereich der Bedingungen von Produktion und Verbreitung von Medien, wozu etwa technische, institutionelle, rechtliche, ökonomische Aspekte gehören. Dies beinhaltet auch methodische Kenntnisse im Umgang mit den jeweiligen technischen Medien und Werkzeugen, mit Hard- und Software sowie die Analyse und Bewertung von Medien oder den Umgang mit Informationen.

Die Dortmunder Realschulen setzen diese Ziele in ihren schuleigenen Medienkonzepten um und fördern die jungen Schülerinnen und Schüler im kritischen Umgang mit den Medien.