Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Mediengestalter Bild und Ton  Kontakt | Startseite | Impressum
 

MediengestalterIn Bild & Ton

Im Rahmen der schulischen Ausbildung werden regelmäßig umfangreiche Projekte durchgeführt.

  • Imagefilme für das RBB
  • Produktion einer TV-Sendung in Kooperation mit NRWISION
  • Produktion eines Trailers "Ich bin ein guter Vater"
  • Kurzfilme als Schulungs- und Anschauungsmaterial

"Das Robert-Bosch BK stellt sich vor" ...

... unter diesem Motto wurden mehrere Filme über das RBB und den Möglichkeiten am Robert-Bosch-Berufskolleg von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe erstellt.

In der ersten Phase wurden die Schulverwaltung sowie die Bildungsgänge Augenoptik und Medizingerätetechnik filmisch vorgestellt.

Im Rahmen der Projektaufgabe erhielten die Schülerinnen und Schüler selbstständig zu recherchieren, ein Konzept zu erstellen und dieses umzusetzen.

Im folgenden sollen weitere Bildungsgänge entsprechend vorgestellt werden.


KGB – Karriere, Geld, Beruf

Das Magazin KGB wurde im Rahmen eines schulischen Projektes von einer Oberstufenklasse Mediengestalter/In Bild und Ton am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund produziert.

In vier Beiträgen und einem Interview werden unterschiedliche Seiten und Aspekte beruflicher und privater Lebens- und Karrierewege.

Die komplette Magazinsendung wurde bei NRWISION landesweit mehrfach ausgestrahlt.


"Ich bin ein guter Vater"

Für das Theater Dortmund wurde der Trailer für das Klassenzimmerstück "Ich bin ein guter Vater" produziert.


Kurzfilme als Schulungs- bzw. Anschauungsmaterial

In Zusammenarnbeit mit der Flughafenfeuerwehr Dortmund wurden Kurzfilme erstellt, die in Brandschutz- und Sicherheitsschulungen als Schulungs- bzw. Anschauungsmaterial zum Einsatz kommen werden.

In der Vorbereitung wurde sich auf folgende Themen verständigt:

  • "Bedienung und Einsatz eines Feuerlöschers“
  • "Notruf (Absetzen, Entgegennehmen, Weiterleiten)“
  • "Erste Hilfe“
  • "Bedienung und Einsatz eines AED (Automatischer Externer Defibrillator)“
  • "Verhalten im Brandfall“
  • "Evakuierung“

Die Auszubildenden erstellten in kleinen Teams Konzepte, Drehbücher und Storyboards für einen Kurzfilm von jeweils 2:30 bis 4:00.

Während der Vorbereitung und Realisierung wurden die Auszubildenden durch Verantwortliche der Flughafenfeuerwehr Dortmund beraten und unterstützt.

Die Produktion erfolgte an je einem Drehtag bei der Flughafenhafenfeuerwehr und im Gebäude des Robert-Bosch-Berufskollegs.

Auch die Postproduktion wurde von den Auszubilden selbstständig durchgeführt. Dazu gehörten das Schneiden des Materials, das Schreiben und Aufnehmen von Sprechertexten sowie die Musikauswahl.

Die abschließende Refelxion brachte deutlich zum Ausdruck, dass alle Beteiligten einen großen Zuwachs an Erfahrungen und Kenntnissen machen konnten.


Schulministerium
Stadt Dortmund

Webmaster