Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Pressearchiv  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Juniorwahl zur Bundestagswahl - Ergebnisse liegen vor

Nach der Diskussion mit Bundestagskandidaten sowie der Vor- und Nachbereitung im Unterricht wurde am 24. September gewählt. Bereits in der Woche vorher simulierten die Schüler*innen des Robert-Bosch-Berufskollegs die Wahl im Rahmen der Juniorwahl. Für die Erstwähler*innen bedeutete dies eine gute Gelegenheit, den Ernstfall zu proben. Mit großer Begeisterung gaben die Schüler*innen ihre Stimmen im „Junior“-Wahllokal ab - von Politikmüdigkeit keine Spur!

Die Ergebnisse sowie weitere Infos zur Juniorwahl finden sich unter www.juniorwahl.de


Bundestagskandidaten auf Stimmenfang

Vier Kandidaten, die in den kommenden Bundestag einziehen möchten, stellten sich den zahlreichen Fragen der Schüler*innen des Robert-Bosch-Berufskollegs. Die gut 140 Erstwähler*innen zeigten sich dabei äußerst interessiert.
An Kandidaten mit dabei waren Marc Bülow von der SPD, Thorsten Hoffmann von der CDU, Markus Kurth vom Bündnis 90/Die Grünen und Henning von Stolzenberg von der Partei Die Linke.
Die erste Bewährungsprobe für die Politiker geschah im Rahmen eines Speed-Datings. Vier kleine Gruppen in unterschiedlichen Räumen konnten jedem Politiker für 15 Minuten Aug in Aug Fragen stellen und auf die Politiker-Antworten sofort reagieren.
Das Schöne daran ist, „dass man innerhalb kurzer Zeit von jeder Partei eine Antwort zum selben Thema erhält, ohne dass sich die Redner gegenseitig ins Wort fallen können“ lobten die Schüler*innen diese Art des Meinungsaustausches. Mehr ...


Großer Besuch aus Fernost

16 SuS der GAT (Gwangju Automatic Equipment Technical High School)aus Südkorea sind für 14 Tage zu Besuch am Robert-Bosch-Berufskolleg in Dortmund.

Im Rahmen einer Schulkooperation zum Thema Robotik lernen die Abiturienten des RBB gemeinsam mit den 10 Schülerinnen und 6 Schülern aus Fernost. Projektziel ist u.a. das gemeinsame Erstellen und Programmieren eines NiBoBEE-Roboters, der mittels Lichtsensoren vorgegebenen Fahrtrouten in unterschiedlichen Geschwindigkeiten selbständig folgen kann.Weitere ausgewählte Programmpunkte für die 17-18jährigen SUS aus Südkorea sind der Besuch im DLR School Lab an der TU DO, dieBesichtigung eines Teilchenbeschleunigers ebenda sowie ein Besuch in der Dortmunder Pumpensystem-Firma WILO und der Lufthansa-Werft in Hamburg.

Die Lerngruppen beider Länder waren am vergangenen Wochenende gemeinsam zu Stadtbesichtigungen in Bremen und Amsterdam unterwegs. Mehr ...


Freestyle Physics 2017

Die Schüler der Klasse Gym11b des beruflichen Gymnasiums haben im Rahmen des Physik- und Fachpraxisunterrichts am diesjährigen "Freestyle Physics" Wettbewerb der Universität Duisburg-Essen teilgenommen. Die Schüler hatten drei Monate Zeit anspruchsvolle physikalische Aufgaben zu bearbeiten und sie in einem Finale vorzustellen. Es erfolgte eine Bewertung durch Professoren des Fachbereichs Physik der Universität. Mehr ...


Schulministerium
Stadt Dortmund

Webmaster