Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Pressearchiv  Kontakt | Startseite | Impressum
 

WDR Lokalzeit Dortmund zeigt (am 24.05.2017) außergewöhnliche Geschichte

Der 20jährige Nigerianer Bello Saibu gibt Schülern der Internationalen Förderklasse des RBBK Mathematik-Nachhilfe. Noch bis vor wenigen Monaten drohte ihm die Abschiebung aus der BRD.
Doch mit Hilfe des Projekts „angekommen“ konnte ein Bleiberecht erwirkt werden. Fast ein Jahr lang dauerte dieser Prozess, den Projektleiter Wolfgang Euteneuer persönlich begleitete. In dieser Zeit und trotz aller Ungewissheiten schaffte es Saibu, das deutsche Abitur zu absolvieren und nun schon im 2. Semester an der TU-Dortmund Mathematik zu studieren.
Diese unglaubliche Geschichte portraitierte der WDR für die Lokalzeit Dortmund. Hierzu wurde Saibu unter anderem beim Erteilen von Mathematik-Nachhilfe filmisch begleitet.
Die drei Schüler des Robert-Bosch-Berufskollegs „sind von Bello Saibu und seiner Lebensgeschichte beeindruckt“, äußerten sich Diyar, Ferhat und Ayoub begeistert. „Vielleicht schaffen wir das auch mal so weit“, blicken die drei hoffnungsvoll in die Zukunft.

Foto (v.l.n.r.): D. Hassan, Bello Saibu, F. Mustafa, K. Bandermann mit Kameramann, A. Benchagly, W. Euteneuer, Kameraassitent

Politiker leisten Orientierungshilfe für Erstwähler zur Landtagswahl

Berufs-Schüler fühlen Politikern auf den Zahn

Hier finden Sie den Bericht von Radio91.2 zur Veranstaltung.

Fünf für den NRW-Landtag kandidierende Politiker stellten sich gestern Vormittag (04.05.2017) den spannenden Fragen der 250 Schülerinnen und Schüler in der gemeinsamen Aula des Robert-Bosch- und Robert-Schuman-Berufskolleg.


Anlass der Podiums-Diskussionsrunde war die bevorstehende Landtagswahl und die erstmalige Wahlberechtigung der teilnehmenden Schüler*innen.

Besonders beim intensiven „Speeddating“ mit den Kandidaten erfuhren die angehenden Erstwähler zu Inhalten der einzelnen Parteiprogramme konkrete Standpunkte.
Jeder Polit-Vertreter musste sich hierzu gut zehn Minuten den neugierigen Fragen der Schüler*innen stellen.

Schwerpunkte waren neben schulischen Themen, wie z.B. Inklusion auch die Datensicherheit der sozialen Medien, Cannabislegalisierung, Textverbreitung im Internet und Mobbing.
„Dies sind gerade für uns Jugendliche wichtige Themen­stellungen, mit denen wir uns noch viel zu selten kritisch auseinander setzen“, so Pascal Musiolik, stellvertretender Schülersprecher des Robert-Bosch-Berufskollegs.

„Für die Schülerinnen und Schüler war es eine gute Vorbereitung auf die Landtagswahl mit spannenden Diskussionen zwischen allen Beteiligten“, lobte Schulleiter Klaus Manegold vom Robert-Bosch-Berufskolleg die gelungene Veranstaltung beider Schulen hervor.

Begeistert zeigten sich die Politiker über das Format des Speeddatings. „Das Mitmachen der Schüler*innen und die Möglichkeit direkte Nachfragen beantworten zu können“ fand nicht nur Pirat Torsten Sommer toll.

Auch Schulleiter Rolf Janßen vom Robert-Schuman-Berufskolleg äußerte sich zufrieden: „Die Diskussion und vor allem die persönlichen Gespräche mit den Kandidatinnen und Kandidaten waren für unsere Schülerinnen und Schüler spannend und lehrreich“.
Vorbereitet wurde die Veranstaltung von der Hamburger Agentur „It´s your choice“ mit Unterstützung der Landeszentrale politische Bildung NRW.
Veranlasst haben dieses Treffen Politiklehrerin Bianca Wittler (Robert-Bosch-BK) und ihr Kollege Henning Bestian (Robert-Schuman-BK). „Für die nächste Wahl möchten wir erneut eine Diskussionsrunde organisieren, um weiterhin unsere Schülerinnen und Schüler in ihrem politischen Denken zu unterstützen“, blicken Wittler und Bestian positiv auf die Bundestagswahl.
Die Parteien waren vertreten durch Anja Butschkau (SPD), Sarah Beckhoff (CDU), Henning von Stoltzenberg (Die Linke), Thorsten Sommer (Piraten) und Svenja Noltemeyer (Grüne).

Svenja Noltemeyer (Grüne), Torsten Sommer (Piraten), Henning von Stoltzenberg (Die Linke), Sarah Beckhoff (CDU), Anja Butschkau (SPD) v.l.
Torsten Sommer beim Speeddating
Anja Butschkau beim Speeddating
Politiker von hinten auf Podium vor den 250 Schülerinnen in der Aula des Robert-Bosch- und Robert-Schuman-Berufskollegs

Schulministerium


Stadt Dortmund



Webmaster