Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Kooperation TU und FH  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Kooperation des Robert-Bosch-Berufskollegs mit dem Fachbereich Informatik der FH Dortmund

Inhalt

Die Lernenden der Abschlussklassen des Bildungsgangs Informationstechnische(r) Assistent(innen) sollen in einer dreitägigen Blockveranstaltung Erfahrungen im ingenieurmäßigen Arbeiten sammeln.

Im Rahmen der Veranstaltung soll von den Lernenden ein mobiler Roboter programmiert werden. Die Steuerung des Roboters erfolgt durch ein ASKEN Board, das mit einem Dialekt der Sprache C programmiert wird.

Zunächst soll die Hindernisvermeidung und darauf aufbauend die Zielfindung realisiert werden.

Vor Beginn der Veranstaltung werden die Lernenden im Schulunterricht mit Lernmitteln, die von der FH Dortmund bereitgestellt werden, auf die zu lösenden Aufgaben vorbereitet.

Ort

Räumlichkeiten der FH Dortmund

Termin

  • jährlich, im Anschluss an die Projektwochen der Abschlussklassen des Bildungsgangs Informationstechnische(r) Assistent(innen)
  • Programm zum DLR_School_Lab

Ansprechpartner am Robert- Bosch- Berufskolleg:

  • Christoph Schumann

  • Ralf Langewiesche

  • Thorsten Klüver

Ansprechpartner am Fachbereich Informatik der FH Dortmund:

  • Prof. Dr. Christoph Engels
    Fachhochschule Dortmund, FB Informatik, LG Embedded Systems

  • Dipl.-Inform. (FH) Daniel Hofberg
    Fachhochschule Dortmund, FB Informatik, SG Software IV (KI)

  • Michael Hoffmann
    Fachhochschule Dortmund, FB Informatik, SG Computer Based Training

Kooperation des Robert-Bosch-Berufskollegs mit dem Lehrstuhl Regelungstechnik der TU Dortmund

Inhalt

Die Lernenden der Jahrgangsstufe 13 des beruflichen Gymnasiums sollen in einer einwöchigen Blockveranstaltung Erfahrungen im ingenieurmäßigen Arbeiten sammeln.

Im Rahmen der Veranstaltung soll von den Lernenden ein mobiler Roboter aus der Lego Mindstorms Serie programmiert werden. Die Programmierung erfolgt in einem Dialekt der Programmiersprache C.

Zunächst soll die Spurverfolgung und darauf aufbauend die Hindernisvermeidung realisiert werden.

Die Lernenden müssen die Roboter eigenverantwortlich aus Lego- Komponenten konstruieren.

Zum Abschluss der Veranstaltung präsentieren die Schüler ihre Arbeitsergebnisse.

Die notwendigen programmiertechnischen Kenntnisse werden im Schulunterricht vermittelt.

Die Kooperation ist nun offiziell beurkundet. Die von der Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather unterschriebene Kooperationsvereinbarung wurde vom Schulleiter gegengezeichnet. Näheres finden Sie im Bericht der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik.

Ort

Räumlichkeiten der TU Dortmund

Termin

Ansprechpartner am Robert- Bosch- Berufskolleg:

  • Christoph Schumann

  • Sebastian Lange

Ansprechpartner am Fachbereich Elektrotechnik der TU Dortmund:

  • Dr. Ing. Daniel Schauten,
    TU Dortmund, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik. Lehrstuhl Regelungstechnik


Schulministerium


Stadt Dortmund



Webmaster