Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   KOMET  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Kompetenzentwicklung und Kompetenzmessung
in der beruflichen Bildung

Generelles Ziel von KOMET-NRW ist es, beruflichen Schulen ein erprobtes Konzept zur systematischen Entwicklung, Messung und Evaluation beruflicher Kompetenzen zur Verfügung zu stellen. Ausgehend von der Schwerpunktfestlegung auf den Bereich der dualen Berufsausbildung soll damit ein wesentlicher Beitrag zum Qualitätsmanagement und zur Qualitätsentwicklung des dualen Ausbildungssystems geleistet werden.

Das Konzept der Kompetenzorientierung wird im Unterricht der Berufsschule durch die Entwicklung und die Bearbeitung von Lernsituationen konsequent umgesetzt. Potenziale zur Qualitätsentwicklung liegen in einem weiteren Ausbau dieses Konzepts durch das Messen/Evaluieren der entwickelten Kompetenzen sowie durch Angebote für eine gezielte Diagnose von Kompetenzen.

Diese Instrumente sollen ein zielgerichtetes Entwickeln beruflicher Kompetenzen ermöglichen. Durch das Messen und Evaluieren der Kompetenzen werden Ansatzpunkte zur Verbesserung der beruflichen Bildungsprozesse aufgezeigt und die Lernortkooperation gefördert.

Das Robert-Bosch-Berufskolleg der Stadt Dortmund beteiligt sich mit den Ausbildungsberufen Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sowie Elektroniker für Betriebstechnik am Projekt KOMET-NRW.
Das Projekt KOMET-NRW wird vom Schulministerium NRW (MSW) und dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) des Landes Nordrhein-Westfalen mit 16 Berufskollegs (in 8 verschiedenen Ausbildungsberufen) durchgeführt. Die wissenschaftliche Leitung des Projektes liegt beim Institut für Berufsbildungsforschung (IBB) in Bremen (Prof. Dr. Rauner).

Das auf drei Jahre angelegte Projekt wird durch das Land Nordrhein-Westfalen und mit ESF-Mitteln gefördert.

Hier finden Sie den Flyer zum Projekt.


Schulministerium


Stadt Dortmund



Webmaster