Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Ganztagsschule  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Konzept für die Ganztagsschule ITA

Die Ganztagsschule ITA ist als Projekt ab dem Schuljahr 2009/10 drei Jahre hintereinander mit je zwei Unterstufenklassen im Ganztagsbetrieb durchgeführt worden.

Was zeichnet dieses Konzept der Ganztagsschule aus?

  • Der Ablauf weicht vom gewohnten Schulbetrieb ab.

  • Klassenlehrerteam statt Klassenlehrer.

  • Die individuelle Förderung wird verstärkt durch ein Beratungssystem und Förderpläne.

  • Integrationsförderung für Migrantinnen und Migranten.

  • Gemeinsame Bearbeitung der Hausaufgaben ermöglicht bessere Aufarbeitung der Fachinhalte – unabhängig vom sozialen Umfeld.

  • Die Schule soll zum Lebensmittelpunkt mit eigenen Gestaltungsmöglichkeiten werden.

  • Die Rahmenbedingungen bieten viele organisatorische und inhaltliche Spielräume:

    • Raumnutzung und Entkopplung vom Stundenplanraster (vor allem nachmittags)

    • Durchführung von Projekttagen, Blockunterricht oder Projektwochen

Umsetzung

  • Hausaufgabenbetreuung:

    • Zeit für Hausaufgaben und Aufarbeitung von Fachinhalten;

    • Schüler helfen Schülern (Tutoren-Modell);

    • Aufsicht durch Oberstufenschüler, Sozialarbeiter, Werkstattlehrer oder Lehrer

  • Erhöhung des Fachpraxisanteils:

    • Mehr Handlungsorientierung, z.B. Demobetrieb zur Ausführung von Aufträgen

  • Ausweitung des Sportangebotes:

    • Motorischer und sozial-affektiver Kompetenzzuwachs

    • Förderung sozialer Lernprozesse durch Mannschaftssportarten, Teambildung

  • Kooperation mit der FH:

    • Verbesserung der Studierfähigkeit durch Kompetenzerhöhung im Fach Mathematik – hier besteht Bedarf an zusätzlichem Unterricht bzw. Übungsphasen;

  • Selbstlernzentrum (SLZ):

    • Raum zur Bearbeitung eigenständiger oder geführter Projekte

    • Arbeitsgemeinschaften verfolgen eigene Themen unter Anleitung von Projekt-Betreuern

    • Eigenständige Bearbeitung beruflich relevanter Kurse: z.B. Schreibmaschinenkurs oder Europäischer Computerführerschein

    • Möglichkeit zur Freizeitgestaltung (Onlinespiele, etc.)

Durch die Einführung der GTS ITA erhoffen wir uns ...

... verbesserte individuelle Förderung

... höheren Kompetenzzuwachs bei den SchülerInnen

... positiven Einfluss auf das Klassenklima

... gesteigerte Identifikation mit dem RBB

... Integration von Migrantinnen und Migranten

... praxisnahe Ausbildung

... Verringerung der Durchfallquote


Schulministerium
Stadt Dortmund

Webmaster