Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Europaschule « Kochprojekt  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Kochprojekt "From land to table"

beteiligte Schulen:

  • IES Vila-roja Almassora, Spanien
  • JB Gymnasiet Österakers Kommun, Schweden
  • Robert-Bosch Berufskolleg Dortmund, Deutschland

Das Projekt entstand durch die Initiative eines spanischen Lehrers der Schule in Almassora, der auf einer Internetplattform – „e-twinning“ genannt – Partner für ein Projekt suchte, in dem Schulen aus verschiedenen Ländern typische nationale Gerichte präsentieren und sich auf diesem Wege über die Essgepflogenheiten ihrer Länder austauschen sollten. Aus organisatorischen Gründen und weil sich die Schüler interessiert zeigten, wurde die Klasse 11 der gymnasialen Oberstufe für das Projekt ausgewählt. Es fand in dem Zeitraum von September 2011 bis Januar 2012 statt.

Im Zuge der folgenden Wochen wurden folgende Aktivitäten durchgeführt:

  1. Die Schüler knüpften über eine eigens eingerichtete Seite auf der „e-twinning“-Plattform Kontakt zueinander über e-mails und chats. Das gab ihnen die Möglichkeit sich sowohl visuell als auch personell kennen zu lernen. Außerdem hatten sie -sowie auch die Lehrer der drei Schulen- dort die Möglichkeit Informationen in einem Forum einzustellen, so dass sich jeder jederzeit mitteilen und sich über den aktuellen Stand des Projektes informieren konnte.

  2. Die zweite Aktivität beinhaltete eine Darstellung der Heimatstadt. Auf diese Weise konnten sich Lehrer wie Schüler eine Vorstellung davon machen wie es an dem Wohnort der Partnerschule aussieht. Die Schüler bereiteten kurze Präsentationen mit Bildern zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Englisch vor.

  3. Als nächstes wurden die Schüler mit Kameras ausgestattet, mit denen sie typische Produkte ihrer Region auf Märkten und Supermärkten fotografierten und auf der Plattform präsentierten. Da das Projekt im Dezember immer noch aktuell war, bot es sich an, ebenfalls typische Produkte des deutschen Weihnachtsmarktes darzustellen.

  4. Als letzte Aktivität war das Kochen von landestypischen Gerichten geplant. Dazu wurde eine Schulküche organisiert, in der die Schüler unter der Betreuung einer zuständigen Lehrperson nach selbständiger Planung der Gerichte und Besorgen der Lebensmittel in 4er-Gruppen jeweils ein Gericht produzierten. Der Prozess und das Ergebnis sind auf den Fotos zu sehen.

Die Produkte der drei Schulen wurden alle auf der Internetplattform „e-twinning“ eingestellt, sind aber aus datenschutzrechtlichen Gründen nur für die teilnehmenden Lehrer und Schüler einsehbar. Fotos von den Tätigkeiten und Produkten der deutschen Schüler können auf der Schulhomepage angesehen werden.


Schulministerium


Stadt Dortmund



Webmaster