Robert-Bosch-Berufskolleg

der Stadt Dortmund

RBB-Hauptgebaeude
 
   Aktionstage für Vielfalt und Toleranz  Kontakt | Startseite | Impressum
 

Aktionstage für Vielfalt und Toleranz

Am 31. August 2012 fand unser erster Aktionstag statt. Für ca. 130 Schülerinnen und Schüler  war es ein Vormittag voller Informationen und Workshops zu den Themen Mobbing, friedlicher Widerstand, Elitebildung, Judentum und zu Orten in unserer Umgebung, an denen Gewalttaten stattfanden. Highlight war sicher für einige der Karikaturenworkshop, dessen Ergebnisse durch einen Künstler weiter ausgestaltet und als Werke unserer Schüler auf Postkarten erscheinen werden.
Zudem haben sich die Schülerinnen und Schüler an Ständen zu den Themen Demokratie, Respekt und über die rechtsextreme Szene informiert. Für den Auftakt des Tages konnten wir Herrn Anders-Hoepgen, Koordinationsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie, gewinnen.

Bis zum November wurden weitere Themen in den Unterricht einbezogen und die Schülerinnen und Schüler besuchten die Ausstellung „Braunzone“ des Jugendclub Courage e.V. aus Köln, die sich in unserem Hause befand. Auch gestalteten sie weiter an der Wandinstallation für das 2. Obergeschoss. Als Gäste konnten wir den DGB (90-Minuten-gegen-Rechts) und das Projekt NinA aus Recklinghausen begrüßen, die ebenfalls mit unseren Schülern Workshops durchführten.
Seinen Abschluss fand das diesjährige Programm am 09.11. in der Auseinandersetzung mit dem Ein- und Ausstieg von Anhängern der rechten Szene. Dies wurde anhand des Films „Kriegerin“ diskutiert.

Wir freuen uns auf die Projekttage in 2013 und möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die zum hervorragenden Gelingen der zwei Monate beigetragen haben!


Schulministerium


Stadt Dortmund



Webmaster