Aktuelle Meldungen

Jetzt im SweetSixteenKino: Das Pferd auf dem Balkon
Bis zum 6. Oktober hat das sweetSixteen-Kino im Depot noch den Film „Das Pferd auf dem Balkon" im Programm. Die Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuchs von Milo Dor handelt von einem Jungen mit Asperger Syndrom. „Der zehnjährige Mika kann keine Witze erzählen, ist ein Mathegenie und muss stets um 14 Uhr 17 sein Mittagessen bekommen, sonst wird er unausstehlich. Mika leidet am Asperger Syndrom, einer Form des Autismus. Das macht es nicht gerade leicht, Freunde zu finden. Doch als er eines Abends auf dem Balkon gegenüber ein leibhaftiges Pferd erblickt, ändert sich sein Leben radikal. Denn der Hengst namens Bucephalus soll zum Schlachter. Das kann Mika keinesfalls zulassen, und schnell sind ein paar Gleichgesinnte gefunden, die seinen Rettungsplan unterstützen (Quelle: www.kino.de).“ Der Film ist amüsant, spannende, etwas verrückt und geeignet für Kinder und Jugendliche ab Klasse 4. Weitere Informationen hier
Neben diesem Filmangebot können interessierte Lehrkräfte auch andere Schulvorstellungen in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr buchen.
Das können Filme aus dem laufenden Programm des Kinos oder aber auch ein „Wunschfilm“ sein. Das Filmangebot reicht von Kinder- und Jugendfilmen und aktuellen Spielfilmen über Literaturverfilmungen, Animationsfilme, Dokumentarfilme und Filmklassiker.
Informationen und Reservierungen unter: 0231/910 66 23 (Mo. – Fr. 10-18 Uhr)

BRITFILMS in Dortmund- Das sweetSixteen-Kino im Depot präsentiert Schulen vom 04.-10.07.2013 ausgewählte britische Filme im Original mit deutschen Untertiteln
Der sweetSixteen Filmclub e.V. in Dortmund macht auf die Schulfilmreihe BRITFILMS aufmerksam. BRITFILMS ist eine Schulfilmreihe der AG KINO–GILDE, des Verbandes der Programmkinos und Filmkunsttheater Deutschlands. Sechs britische Filme touren ein Schuljahr lang durch die deutschen Kinos und werden von den Kinobetreibern in SchulvorfĂĽhrungen fĂĽr Kinder im Alter von 8-18 Jahren eingesetzt. Alle Filme werden im englischsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.
Begleitend werden Fortbildungen/Filmvorstellungen für Englischlehrer angeboten. Ebenso gibt es als pädagogisches Begleitmaterial Study Guides zu den einzelnen Filmen zum Download (direkt zu den Informationen für Lehrer), unter http://www.britfilms.de.
In Dortmund können die Filme des Schulfilmprogramms für Schulveranstaltungen vom 04.-10.07.2013 mit mindestens 20 Personen im SweetSixteen-Kino im Depot, Immermannstr. 29, 44147 Dortmund gebucht werden. Kontakt unter info@sweetsixteen-kino oder Tel.: 0231 /9106623.

Weitere Informationen zu den Filmen, Eintrittspreisen, etc. entnehmen Sie bitte dem Flyer ...

Medienscouts NRW - Nun auch in Dortmund
Nach dem Start im vergangenen Jahr setzt die Landesanstalt fĂĽr Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) das Projekt "Medienscouts NRW" auch im Jahr 2013 fort.
Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I für die Risiken medialer Angebote zu sensibilisieren und den selbstbestimmten, kritischen und kreativen Umgang mit problematischen Medienangeboten zu fördern. Das Besondere ist der so genannte "Peer-Ansatz": Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen des Projekts zu "Medienscouts" ausgebildet und leisten Aufklärungsarbeit unter Gleichaltrigen. Durch die Qualifizierung einer vergleichsweise kleinen Schülergruppe können weitreichende Effekte erzielt werden, da die ausgebildeten Scouts anschließend selbst als Referenten agieren und ihre Mitschüler qualifizieren sowie diesen als Ansprechpartner bei medienbezogenen Fragen und Problemen dienen.

Das Themenspektrum, mit dem sich die Schülerinnen und Schüler auseinandersetzen, reicht von "Social Communities" über "Internetsicherheit", "Handy" und "Computerspiele" bis hin zu "Peer-Beratung". Während der ersten kommunalen Projektphase seit April 2012 beteiligten sich rund 100 Schulen aller Formen aus zehn nordrhein-westfälischen Städten und Kommunen am Projekt "Medienscouts NRW". Auf die Vielzahl an Bewerbungen in der Pilotphase reagiert die LfM nun und verdoppelt den möglichen Teilnehmerkreis auf bis zu 200 Schulen. Allein in Dortmund haben sich 15 weiterführende Schulen um die Teilnahme beworben. Alle Dortmunder Schulen wurden jetzt berücksichtigt. In zwei Phasen werden ab dem Schuljahr 2013/14 Mediensscouts und Beratungslehrer ausgebildet. Weitere Infos: http://www.medienscouts-nrw.de/.

Zukunft gestalten - Medienbildung fĂĽr ein modernes Dortmund", Einladung zum Jahresforum Medienentwicklungsplan 2013
Der Fachbereich Schule der Stadt Dortmund lädt ein zu einer Veranstaltung am 19. März 2013 von 17.00 bis 19.30 Uhr im Dortmunder Rathaus.
Ergebnisse der Umsetzung des Medienentwicklungsplans im Jahr 2012 sollen vorgestellt werden und ĂĽber Perspektiven der Medienentwicklungsplanung wird berichtet und diskutiert.
Anmeldungen zu dieser Veranstaltung bitte per E-Mail oder Fax an: Stadt Dortmund, Regionales BildungsbĂĽro, Andrea Meyer.
E-Mail: andreameyer@stadtdo.de
Fax: (0231) 50-27409
Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer

Frauenfilmfestival vom 9.-14. April in Dortmund - Schulfilmprogramm fĂĽr Kinder und Jugendliche
Das internationale Frauenfilmfestival Dortmund / Köln bietet auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm für Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen an. Vom 9.-14. April 2013 haben Schulen im Rahmen des Festivals Gelegenheit, ein breit gefächertes Filmangebot zu sehen. Die ausgewählten Beiträge spiegeln aktuelle gesellschaftliche Themen und lassen vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten an den Schulunterunterricht zu. Darüber hinaus lädt das Festival Schülerinnen und Schüler dazu ein, mit Gästen über das Gesehene zu diskutieren.
Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung entnehmen Sie dem Flyer oder der Homepage des Frauenfilmfestivals.

Medienpassschulen gesucht! Den Medienpass NRW gibt es nun auch fĂĽr die Sek I - Schulen
„Der Medienpass leistet einen Beitrag zu einem reflektierten und kompetenten Umgang mit Medien im Unterricht und auĂźerhalb der Schule." So äuĂźerte sich die Ministerin fĂĽr Schule und Weiterbildung NRW, Sylvia Löhrmann, auf der heutigen Pressekonferenz (6.11.12) in der Burgunderschule in Neuss. Bereits von 4237 Grundschulklassen an 835 Grundschulen in Nordrhein-Westfalen wurde der Medienpass NRW bestellt. Damit werden fast 100.000 Dritt- und Viertklässler erreicht. Und nach wie vor kann der Medienpass NRW bestellt werden unter www.medienpass.nrw.de.
Jetzt geht es weiter mit der Entwicklung des Medienpass-Einsatzes in den Sekundarschulen. Bis zum 6. Dezember 2012 können sich interessierte Schulen bewerben. Weitere Informationen zum kostenfreien Angebot finden Sie >>> hier

Starke Schulen zeigen was Sie können.
Vor besonderen Herausforderungen stehen Schulen, um ihre Schülerinnen und Schüler möglichst gut auf einen gelingenden Übergang in den Beruf vorzubereiten: Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, fehlende Ausbildungsreife und die Verlagerung erzieherischer Aufgaben auf Lehrkräfte sind einige davon. Bundesweit unternehmen sehr viele Schulen und deren Lehrkräfte große Anstrengungen, um diesen vielfältigen Herausforderungen gerecht zu werden. Sie leisten hervorragende Arbeit in einem oft sehr schwierigen Umfeld.

Mit dem Wettbewerb „Starke Schule“ zeichnen die GemeinnĂĽtzige Hertie-Stiftung, die Bundesagentur fĂĽr Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und die Deutsche Bank Stiftung alle zwei Jahre Schulen aus, die sich in herausragender Weise fĂĽr ihre SchĂĽler einsetzen.

Die Partner wollen die Arbeit dieser „Starken Schulen“ regional und bundesweit wĂĽrdigen, deren ausgezeichnete Gesamtkonzepte als best practice-Beispiele bekannt machen und deren Schulentwicklung fördern.

>>> http://www.starkeschule.ghst.de/wettbewerb.html

Bildungskongress "Lernen vielfältig gestalten" - Differenzieren - Fördern - Herausfordern
Am Samstag, den 10. März 2012 veranstalten der Verband Bildungsmedien e. V., das Ministerium fĂĽr Schule und Weiterbildung und die Medienberatung NRW einen Bildungskongress im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse. „Lernen vielfältig gestalten. Differenzieren – Fördern – Herausfordern“ ist der Titel der Veranstaltung, die sich an Interessierte aller Schularten richtet und das Thema Unterrichtsentwicklung in den Mittelpunkt stellt.
Der Kongress beginnt um 9.30 Uhr mit Grußworten und einem Impulsreferat von Ministerin Sylvia Löhrmann.
Ein Hauptreferat der Professoren Dr. Thomas Hennemann, Universität zu Köln, und Dr. Clemens Hillenbrand, Universität Oldenburg, wird in das Thema „Auf dem Weg zum inklusiven Schulsystem: Vom Programm zur schulischen Wirklichkeit.“ einfĂĽhren.
Danach folgen 53 Einzelveranstaltungen des Ministeriums, der Medienberatung NRW sowie der Bildungsmedienverlage.
Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung wird jedoch dringend gebeten. Die Anmeldung kann ab 16. Januar 2012 erfolgen und ist nur über die Internetseite www.bildungsmedien.de/koeln2012 möglich. Bestätigt wird per E-Mail.